The Jazz Bass Collection


Einführung

Um Jazz-Standards spielen zu können, muss man alle Modi der Ionischen Leiter, der Jazz-Moll-Leiter und der enigmatischen Leiter aus dem Stand heraus spielen können:
Um Jazz spielen zu können, muss man z.B. für Abmin7(#13), G#7(add9 no5) oder C#13b11add4 sofort die Akkordnoten und die zugehörige Leiter benennen können:

Für Jazz darf man nicht später als 1958 geboren sein:

(Zutreffendes bitte ankreuzen)

Was ist Jazz? Oscar Peterson, Miles Davis, Duke Ellington? Oder auch Weather Report, Chicago und Blood,Sweat&Tears? Das Spektrum des Jazz ist weit, viele Musicals sind hinzuzurechnen, viele Grenzgänger wie Rhapsody In Blue, so mancher Klassiker war es, der Jazzer inspiriert hat.

Jazz war für mich eine Herausforderung, deshalb habe versucht, mich dem Thema möglichst sachte und mit Unterstützung eines Lehrers zu nähern. Daraus entstehen dann allgemeine Betrachtungen, wie sie auch Bernd schon niedergelegt hat, und erste Jazz-Songs, die sich dem Thema in übersichtlicher Weise nähern. In dieser Collection habe ich sie etwas dokumentiert und etwas erläutert, gebe ein paar Hinweise zur Vorgehensweise, gehe aber nicht in's letzte Detail, weil dies dem geneigten Leser überlassen bleibt, so ihm denn dieses Thema am Herzen liegt. Für den Einstieg empfehle ich dringend die Artikel-Serie von Bernd, die einen sehr ausführlichen Einstieg in die Thematik bietet.

Das Buch zur Sendung

Denjenigen, die noch gerne etwas in gedruckter Form zur Hand haben, oder auch mal das eine oder andere Thema aus anderer Sicht sehen wollen, möchte ich das Buch Garantiert Walking Bass Lernen von Eddi Andreas aus dem Alfred Publishing Verlag an's Herz legen. Andreas nähert sich dem Thema Walking Bass nämlich genauso wie ich, von den Grundtönen ausgehend über Intervalle und Akkorde zur Chromatik und zu Modes. Weiterhin finden sich neben harmonischen und theoretischen Grundlagen auch Hinweise zum praktischen Spielen (die viele andere Bücher gerne vergessen), einige Stilstudien und ein Referenzteil. Andreas geht nicht tief schürfend auf theoretische Betrachtungen ein, sondern konzentriert sich auf das, was für den Basser-Alltag wichtig ist; und genau das hebt es aus der Menge anderer Werke über Walking Bass angenehm heraus.

Das Buch ist durchgehend sehr verständlich und wirklich praxisorientiert geschrieben, konzentriert sich auf das Wesentliche für den praktisch arbeitenden Bassisten und ist zu meinen Artikeln in diesem Abschnitt voll kompatibel. Die beiliegende Jam-Track CD mit und ohne Bass-Spuren im Trio ist eine weitere große Hilfe. Wer sich von dem zuerst etwas profanen Outfit des Buches nicht irritieren lässt, findet ein aus meiner Sicht wirklich tolles Buch über Walking Bass vor.

Und zusätzlich ist auch der Preis mehr als in Ordnung. (schon wieder Werbung, für die kein Geld bekomme ... )

 

 
©Rainer Böttchers, 1998-2006      Impressum/Credits & Maintainer