Jazz für Newbies


Literatur-Tipp

Ein kleiner Literatur-Tipp am Rande. Oscar Peterson dürfte ja nun fast jedem ein Begriff sein. Dass er sogar ein Buch mit Übungen und Stücken für Jazz-Pianisten geschrieben hat, habe ich auch nur durch Zufall herausgefunden. Also bestellt und dann angenehm überrascht.

Peterson hat eine Reihe von Übungen und Jazz-orientierten Stücken zusammengestellt, jeweils eingeführt durch eine Übung dazu, gefolgt durch das wirkliche Stück. Zu jeden Stück gibt es Fingersatz und einzelne Hinweise, und das von niedrigem Level aufsteigend. Diese Struktur ist beispielhaft, ebenso wie Peterson darstellt, wie sich klassisches Klavierspiel und Jazz unterscheiden. Die Stücke sind nicht anspruchslos, aber übersichtlich und didaktisch erstaunlich durchdacht präsentiert. Peterson's erklärtes Ziel ist es, dem Klavier-Lernenden die Eigenarten und Besonderheiten des Jazz-Piano nahe zu bringen. Das könnte er schaffen.

Viel Buch für's Geld, verständlich, symphatisch formuliert. Und ich muss wenigstens 80 Jahre alt werden, damit ich mein ganzes Material mal durchgeackert bekomme.

 

 
©Rainer Böttchers, 1998-2006      Impressum/Credits & Maintainer